Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/0982 jünger > >>|  

Tarkett thematisiert im „Healthcare Design Guide“ die Gestaltung von Gesundheitsräumen

(5.7.2022) Die Pandemie hat Gesundheitseinrichtungen stark beansprucht. Vor diesem Hintergrund hat Tarkett zusammen mit Farbspezialisten einen „Healthcare Design Guide“ (HCDG) mit Ratschlägen und Tipps für eine empathisch ausgerichtete Innenarchitektur erstellt. Das Handbuch basiert auf den Ergebnissen des aktuellen 70-seitigen Whitepapers „Das Krankenhaus der Zukunft: Herausforderungen und Fragestellungen“, in dem bereits die Notwendigkeit eines menschengerechten und gleichzeitig umweltfreundlichen Designs hervorgehoben wurde.

„Biophilic Design“ verbindet Mensch und Natur (alle Bilder © Tarkett) 

Mit dem neuen „Healthcare Design Guide“ will Tarkett Gesundheitsingenieure, technische Leiter und Architekten bei der Design- und Farbauswahl helfen. Dazu veranschaulicht der „Healthcare Design Guide“, wie Farben die räumliche Wahrnehmung hinsichtlich Tiefe, Raum und Größe beeinflussen können. Weiterhin stimuliert die farbige Gestaltung einer Umgebung das menschliche Verhalten, indem sie Empfindungen weckt und Emotionen auslöst. Es ist deshalb wichtig, dass jeder einzelne Bereich einer Gesundheitseinrichtung - von der Rezeption und dem Korridor über das Wartezimmer bis hin zur stationären sowie ambulanten Pflege - so gestaltet wird, dass die passenden Gefühle und Reaktionen hervorgerufen werden. Und so hat Tarkett drei Designtrends für das Gesundheitswesen herausgearbeitet:

  • Biophilic Design, das Mensch und Natur miteinander verbindet,
  • Homely Design, das Krankenhäuser menschlicher gestaltet, und
  • Graphic Design, das intuitive Räume schafft:

„Graphic Design“ schafft intuitive Räume, zum Beispiel in Wartezonen. 

Für jeden Trend stellt Tarkett mehrere Farbpaletten zur Auswahl. Diese tragen dazu bei, ermutigende, sichere und beruhigende Umgebungen zu schaffen, die sowohl Wohlbefinden als auch Genesung und Gesundheit begünstigen.

„Wir wissen, wie wichtig es ist, ein angenehmes und angemessenes Umfeld für Patienten und Mitarbeiter zu schaffen. Um die tägliche Erfahrung aller Nutzer zu verbessern, muss das Wohlbefinden in das Design mit einbezogen werden. Dies gelingt zum Beispiel durch die Verwendung von Farben, denn sie beeinflussen unsere Emotionen. Farben ermöglichen es den Menschen, Räume intuitiv zu interpretieren und sich in ihnen zu bewegen. Sie sind deshalb nicht nur wichtig für die Gestaltung von Wänden, Fußböden und Innenräumen im Allgemeinen, sondern auch bei der Auswahl von Beschilderungen und Leitsystemen“, erklärt Valerie Pavard, Design Managerin bei Tarkett.

„Homely Design“ soll Krankenhäuser menschlicher gestalten und bietet sich zum Beispiel für ambulante Behandlungsbereiche an. 

Beide Publikationen bietet Tarkett zum Download an:

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)