Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/1314 jünger > >>|  

Vitramo beheizt FlyingSpaces-Minihäuser von SchwörerHaus infrarot

(8.9.2022) „FlyingSpace“ heißt das Minihaus-Konzept des Fertighausherstellers SchwörerHaus KG. Der geringe Wärmebedarf des Hauses wird von einer elektrischen Vitramo-Direktheizung zu vergleichsweise geringen Kosten gedeckt.

Fotos © Schwörer - J. Lippert, Hohenstein-Oberstetten 

Das Minihaus-Konzept „FlyingSpace“ der SchwörerHaus KG verbindet die Kompaktheit einer Wohnung mit den Vorzügen eines frei stehenden Einfamilienhauses: Es ist komplett ausgestattet und lässt sich individuell gestalten sowie flexibel erweitern - sprich: anbauen, aufstocken oder kombinieren. Die FlyingSpaces sind geeignet für Paare oder Singles, die mit bis zu 50 m² Wohnfläche zurechtkommen, aber nicht auf die Qualität und Vorzüge eines Einfamilienhauses verzichten möchten.


  

Die kleinen Schwörer-Häuser bestehen aus Holz und verfügen über eine überdurchschnittlich gut gedämmt Gebäudehülle. Die Heizlast ist demzufolge sehr gering. In einem solchen Umfeld erweist sich die an der Decke installierte Infrarotheizung als ideale Lösung, um an ganz kalten Tagen Kältetäler auszugleichen. Man verliert dabei keinen Platz an den Wänden und heizt zudem effizienter, da eine höhere Strahlungsintensität erzielt wird.

Bereits mit einer Leistungsaufnahme von wenigen Hundert Watt je Heizelement kann ein hohes Behaglichkeitsgefühl erreicht werden. Außerdem nehmen sich die flachen Deckenheizelemente optisch so dezent zurück, dass man sie praktisch kaum wahrnimmt. Die Regelung erfolgt gradgenau per Raumthermostat. Dieser lässt sich auf Wunsch auch per App bedienen.

Die Vitramo Infrarot-Direktheizung gibt es auch in anderen Schwörer-Fertighäusern als Allein- oder Zusatzheizung.

Weitere Informationen zu FlyingSpaces-Minihäusern können per E-Mail an Vitramo bzw. per E-Mail an SchwörerHaus angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)