Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0302 jünger > >>|  

22 knappe Vorberichte zur R+T 2018

(22.2.2018; zuletzt ergänzt am 23.2.2018) Vom 27. Februar bis zum 3. März 2018 trifft sich die internationale Fachwelt für Rollladen, Tore und Sonnenschutz auf der R+T 2018 in Stuttgart. Über 1.000 Aussteller stellen ihre Produkte und Dienstleistungen vor, und manche haben auch schon Näheres verraten. Wir starten am Eingang Ost mit den Nordhallen:

Halle 3 - Markisen, Sonnenschutz

Elero (3/A12) präsentiert neue und eingeführte Sonnenschutz-An­trie­be und -Steuerungen, darunter die Antriebe für Jalousien und Raffstores der Serie JA Comfort mit elektronischem Endschalter, mit denen sich die Lamellen im Wendebereich exakt einstellen lassen. Neu ist die mit Alexa kompatible Hausautomationssteuerung Centero Home.

Die Fischerwerke (3/A65) sind mit einer großen Bandbreite an Markisenverankerungen vertreten, darunter Weiterentwicklungen des Bolzenankers FAZ II für Verbindungen in gerissenem Beton. Eine wichtige Rolle spielen auch die Thermax-Dübel für die wärmebrückenreduzierte Markisenbefestigung an Wärmedämmverbundsystemen - siehe auch Beitrag „Neuartige Markisen-Befestigung von fischer mit Polyamid der BASF“ vom 21.8.2006:

Foto © Fischerwerke 

Besucher von Warema können an zwei Ständen (3/B24 und 6/D11) aktuelle Trends und Produktneuheiten zu den Schwerpunkten Outdoor Living, Home Comfort sowie Smart Home entdecken. Gezeigt werden neben weiteren Features für die Sonnenschutzsteuerung und einer neuen Markisen-Kollektion hochwertige, maßgefertigte Sonnenschirme der Warema-Tochter Caravita - zur Erinnerung siehe Baulinks-Beitrag „Warema übernimmt Sonnenschirmspezialisten Caravita“ vom 21.4.2017.


Foto © Geiger (Bild vergrößern)
  

Geiger (3/C22) hat sein Portfolio für den geregelten Sonnenschutz um eine Wetterstation und neue Antriebe für Raffstores und ZIP-Screens ergänzt. Vorgestellt werden auch autonom arbeitende Systeme für Raffstores und Rollläden, die bei Alarm und Stromausfall den zweiten Rettungsweg frei machen.

Halle 5 - Rollläden, Sonnenschutz

Im Lichtraum von Roma (5/A51) lässt sich die Wirkung verschiedener Sonnenschutz-Behangarten ganz praktisch testen. Als Produkt-Highlight ist die „Comfort & Design“-Lamelle CDL angekündigt, die die geschlossene, flächige Optik eines Rollladens mit Sonnenschutz- und Lichtlenkungsfunktionen von Raffstores kombiniert - siehe auch BAU-Bericht „Roma CDL - Raffstore mit Rollladengenen“ vom 22.2.2017.

Rademacher (5/B21) präsentiert seinen neuen Markenauftritt einschließlich überarbeiteter Website mit vielen Anwendungsbeispielen und Informationen zum Bereich Smart Home. Umorganisiert sowie ergänzt wurde auch die RolloTube-Motoren-Familie, und alle Motoren verfügen jetzt über ein installationsfreundliches steckbares Kabel.

Das Ausstellungsspektrum bei Elsner Elektronik (5/B42) reicht von Neuheiten für den KNX-Bereich, wie Präsenzmelder und Wetterstation, bis zu neuen funkbasierten Produkten - darunter die Fernbedienung Remo und ein Stecksystem für die leichte Elektro-In­stallation für Beschattungsanlagen. Zu sehen ist auch der Medienkoppler KNX RF LC-TP als Schnittstelle zwischen Draht und Funk - siehe auch Beitrag vom 27.4.2017.

Halle 9 - Rollläden, Sonnenschutz

MegaView für den Außenbereich von  Flexalum
Foto © Flexalum (Bild vergrößern)
     

Der Sonnenschutzhersteller Flexalum (9/B12) will der Konzeptstudie „MegaView für den Außenbereich“ besondere Aufmerksamkeit einräumen (Bild rechts). Diese bietet bei horizontal gestellten Lamellen einen freieren Blick nach draußen, weil durch einen besonderen Mechanismus beim Wenden jede zweite Lamelle unter die jeweils darüber liegende gleitet.

Beck+Heun (9/B41) präsentiert eine Auswahl seiner ROKA-Rollladen- und Raffstorekästen: mit integrierter dezentraler Lüftung Airfox, besonders gut dämmend mit außen liegendem Rollraum, besonders windstabil oder mit extra lichtem Innenmaß für groß wickelnde Beläge. Außerdem wird mit dem neuen Einbaukasten ROKA-THERM 2 RG aus dem brandbeständigen Phenopor ein neuer Werkstoff eingeführt - siehe auch Beitrag „Roka-Therm2: Beck+Heun hat den Leichtbau-Rollladenkasten-Klassiker umfangreich modifiziert“ vom 12.8.2016.

Die neue Fluchtweg-Lösung im Motoren-Sortiment von Beck+Heun beinhaltet ein Fluchtweg-Modul, einen 12 Volt-Gleichstromantrieb und ein Akkupack. So kann der Behang den Fluchtweg auch bei Stromausfall freigeben. 

Zum Ausstellungsprogramm von Alukon (9/B51) gehören weiterentwickelte Vorbaukästen und der Schnellbau-Kasten Raff-E, Dieser ist in flexiblen Baugrößen erhältlich, speziell auf den Platzbedarf von Raffstoren ausgelegt und montagefreundlich konstruiert.

Halle 10 - Tore, Türen, Zäune, Gitte

Mayser (10/B48) ist mit seinen Sensorprofilen, Schaltleisten und Miniaturschaltleisten für den Einklemmschutz bei automatisierten Toren, Türen und Fenstern vertreten. Die Sensorprofile können ohne die Verwendung eines Klebers selbst konfektioniert werden und sind wasserdicht nach Schutzart IP67.

Vor dem Hintergrund fortschreitender Digitalisierung zeigt das ift Rosenheim (10/D31) im Rahmen der Sonderschau „Komfort + Sicherheit automatischer Türen und Tore“, was Bauelemente und deren Komponenten heute leisten, wie die Anforderungen zu prüfen sind und die Qualität gesichert werden kann. Dies wird ergänzt durch ein Vortragsforum, das gemeinsam mit dem BVT organisiert wird.

Halle 8 - Tore, Türen, Zäune, Gitter

Bei Liftmaster (8/B21) liegt der Schwerpunkt auf der Integration von Garagen-, Außen- und Industrietoren in ein Smart Home. Vorgestellt werden dazu Partnerschaften mit Nest und anderen Technologieanbietern, die auf die Entwicklung von reibungslosen Anbindungen an die jeweilige Plattform abzielen.


Bild © Alpha Deuren (Bild vergrößern)

Neben schnell öffnenden Speedroller-Toren mit Sicherheits-Licht­gitterschranke (Bild rechts) hat Alpha Deuren (8/B61) sein neues Sektionaltor ISO 80 angekündigt. Dieses erreicht dank dicken Paneelen und thermisch verbesserten Gummiabdichtungen hohe Dämmwerte.

Jansen (8/C81) informiert über sein aktuelles Tor-Portfolio, darunter das Einbruchschutz-Sektionaltor SafeLine 80 WK5 und das thermisch getrennte Polycarbonat Sektionaltor. Einen Ausstellungsschwerpunkt bilden ferner die Reparaturpaneele, die auf Kundenwunsch auch individuell gefertigt werden.

Halle 6 - Markisen, Sonnenschutz

Bei seiner Premiere auf der R+T erwartet GKD (6/A11) seine Besucher mit Kombinationen aus hochwertigem Metallgewebe und eingeführter Technik namhafter Systempartner. Unter den Exponaten sind nicht nur motorisierte außenliegende Horizontalfaltläden, sondern auch Rollanschlüsse als filigrane, aber robuste Alternative zu üblichen Scheren- oder Rollgittern, beispielsweise in Ladenpassagen - siehe auch „Künstlerisch gestaltetes GKD-Metallgewebe als Sonnenschutz für Schnellbahnstation“ vom 12.8.2016.

Renson (6/A12) hat sein Senkrecht-Textilsonnenschutz-Programm um die neue Produktlinie „Fixscreen Minimal“ erweitert, die sich durch ihre Schlankheit und ihr minimalistisches Design sowohl für die Renovierung als auch für puristische Neubau-Glasfassaden empfiehlt - siehe auch Beitrag „Kunst am (grauen) Bau mit Fixscreen Senkrechtmarkisen“ vom 13.8.2016. Auch zur Terrassenüberdachung Skye mit beweglichen Alu-La­mel­len gibt es eine Weiterentwicklung: Die „Skye Eclipse“ kann ohne sichtbare Anschlüsse, Befestigungen und Verankerungen in bestehende Dächer oder Vordächer integriert werden - siehe auch Beitrag „Variationen von Gartenfreudenverstärkern (gemeint sind Terrassenüberdachungen mit Lamellendach)“ vom 21.4.2017.

Skye Eclipse, ein bis zu 11,75 x 4,5 m großes Dachelement mit kipp- und aufschiebbaren Lamellen (Bild © Renson) 

Solarlux (6/B41) stellt sein neues Terrassendach SDL Acubis mit planer und nur um 2° geneigter Dachfläche vor. Zu sehen sind auch eine neue Glas-Faltwand sowie das zum Glashaus mit senkrechter Eckmarkise ergänzte Terrassendach SDL Atrium plus als Pultdach - zur Erinnerung siehe auch Beitrag „Überarbeitetes Glashauskonzept von Solarlux“ vom 10.4.2014.


Bild © Weinor

Zu den Neuheiten von Weinor (6/C32) gehören die Tuchkollektion „my collections“ mit 143 spinndüsengefärbten Tüchern sowie die Senkrecht-Markise VertiTex II, die in der Seil- und Schienen-Variante mit einer auffallend kleinen Kassette auskommt (Bild rchts) und auch als ZIP-Version in Stuttgart dabei ist.

Sunflex Aluminiumsysteme (6/C52) zeigt Beispiele seiner Falt-Schiebe-, Dreh-Schiebe- sowie Horizontal-Schiebe-Wände und erweitert sein Sortiment um ungedämmte Terrassendächer mit bzw. ohne Dachüberstand.

KlimaFlex (6/C72) hat sein Angebot an leichtgängigen, flexiblen Glaselementen um zwei Terrassendächer zu kompletten Kaltwintergärten ergänzt. Neu sind auch eine gerahmte Aluminium-Schiebewand für Kaltwintergärten und eine flexible Verglasung für die ganzjährige Nutzung von thermisch getrennten Balkonen und Loggien.

Die Warema-Tochter Caravita präsentiert auf dem Gemeinschaftsstand (6/D11) hochwertige Sonnenschirme und Sonnensegel, darunter den Big Ben (Bild) mit unsichtbar in den Mast integrierter Motorsteuerung und den Samara mit schnelleröffnendem Getriebe (Bild). Neu sind Schirmständer für Großschirme aus Gabbionen, deren Holzabdeckungen sich auch als Sitzgelegenheit nutzen lassen (Bild).

siehe auch für zusätzliche Informationen:

  • R+T (27. Februar bis 3. März 2018)
Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE