Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/0529 jünger > >>|  

Frankosil to go für kleine Abdichtungsmaßnahmen und Haftzugtests

(6.4.2022) Franken Systems kommuniziert Frankosil to go als neues „Immer-dabei-Rundum-sorglos-Paket“. Das Paket enthält dazu neben zwei Primern für (fast) alle Untergründe hilfreiches Zubehör, um das einkomponentige Frankosil 1K Plus sicher verarbeiten zu können.

Frankosil to go enthält zwei Grundierungen:

  • PR110 für EPDM- und Kunststoffdachbahnen sowie
  • PR130 für Metalle, GFK und PVC-hart.

Ein mitgeliefertes Scheuerpad/-vlies unterstützt die Verarbeitung von PR110, und auch Klebeband sowie eine 1K-Verarbeitungsanleitung sind Teil des Pakets.

Zusätzlich kann Frankosil to go auch als Haftzugtestset dienen: Mit seiner Hilfe lässt sich prüfen, ob der Flüssigkunststoff Frankosil 1K Plus auf Dachbahnen haftet, wenn Hersteller, Fabrikat oder Material nicht eindeutig bestimmt werden können.

Gefahrstofffreies System Frankosil 1K Plus

Wer regelmäßig kleinere Reparaturen übernimmt und jederzeit alles Nötige kompakt dabeihaben möchte, kann Frankosil to go einfach im Auto mitführen. Die Produkte rund um das Frankosil 1K Plus-System sind gefahrstofffrei und stellen keine besonderen Anforderungen an den Transport. Lediglich Sonne, Hitze und Frost dürfen sie laut Hersteller nicht dauerhaft ausgesetzt sein.

Frankosil to go ersetzt seit März 2022 das bisherige Frankosil 1K Plus Starterset. Weitere Informationen zu Frankosil to go und Frankosil 1K Plus können per E-Mail an Franken Systems angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)