Baulinks -> Redaktion  || < älter 2004/0982 jünger > >>|  

BINE-Broschüre: Erdwärme - ein heißes Thema

Geothermie, Erdwärme, Wärmeversorgung, Stromversorgung, Wärmepumpen, Erdsonden, Erdsonde, hydrothermale Geothermie, Thermalwasser, Hot-Dry-Rock, Heißwasser(23.7.2004) 99% der Masse unseres Planeten sind heißer als 1.000°C und nur 0,1% kälter als 100°C. Mit der Geothermie kann dieses Energiepotenzial für die Wärme- und Stromversorgung genutzt werden. Das BasisEnergie-Info "Geothermie", das in diesen Tagen in aktualisierter Fassung erschienen ist, führt in die naturwissenschaftlichen Grundlagen ein und stellt die technischen Verfahren vor.

In Deutschland ist die Nutzung der Geothermie mit drei Verfahren möglich:

  • Erdgekoppelte Wärmepumpen und tiefe Erdsonden nutzen die Erdwärme bis einige hundert Meter Tiefe.
  • Die hydrothermale Geothermie nutzt im Gestein enthaltene Thermalwasservorkommen.
  • Das Hot-Dry-Rock Verfahren erschließt die Wärme des tiefen, kristallinen Gesteins und der dort vorkommenden Heißwasser.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE