Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1258 jünger > >>|  

Spelsberg erweitert sein Angebot an Decken-Einbaugehäusen


  

(24.7.2020) Die modularen Einbaugehäuse der IBTLED-Familie wurden von Spelsberg speziell für den Einbau von LED-Leuchten, Lautsprechern und Rufsystemen entwickelt. Neu hinzugekommen ist 2020 die IBTLED 3-f mit zusätzlichem Rohreinführungen und kompakteren Außenabmessungen.

Die Einbaugehäuse der IBTLED-Serie sind auf die Installation von VDE-geprüften Leuchten nach DIN EN 60598 (VDE 0711) zugeschnitten. Sie verfügen über eine Rohradaption mit Rohrstopper und Zugentlastung. Das soll die sichere Arretierung der Leerrohre ohne Nacharbeiten erleichtern. Dank klarer Kennzeichnungen auf dem Gehäuse sollen sich die Leuchten zudem besonders einfach und präzise ausrichten lassen. Der Einbau ist sowohl im Ortbeton als auch im Fertigteilwerk möglich.

Mit den Außenabmessungen von 277 x 400 x 135 mm empfiehlt sich die IBTLED 3-f insbesondere für Elementdecken: Halb-Fertigdecken sind besser stapelbar, was den Transport vereinfacht und die Bauteile vor möglichen Schäden bewahrt. Und auch zum Einhalten erweiterter Schall-, Stabilitäts- und Brandschutzvorgaben sind die kompakten Maße bezüglich einer notwendigen Betonüberdeckung ein  möglicherweise relevantes Argument.

Fotos © Spelsberg 

Acht zusätzliche Einführungen

Das neue Universal-Einbaugehäuse IBTLED 3-f verfügt jetzt über insgesamt 16 Kombi-Rohreinführungen. Die acht zusätzlichen seitlichen Einführungen lassen eine vereinfachte Verrohrung zwischen den Gehäusen erwarten.

Bezüglich der verbauten Leuchtmittel empfiehlt Spelsberg maximal 35 W für LED-Leuchtmittel und maximal 75 W für Halogenleuchten. Allen universellen Einbaugehäusen der IBTLED-Reihe gemein ist die Abdeckung der Auslassöffnung mit einer Fermacell-Platte, die variable Deckenausschnitte ermöglicht. Das Befestigen erfolgt mittels Verkleben, Stützholmtechnik oder per Nagelbefestigung außerhalb des Gehäuses.

Weitere Informationen zur IBTLED-Familie können per E-Mail an Spelsberg angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)