Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/1773 jünger > >>|  

Steelrock-Wandkassetten-System jetzt auch für horizontale Außenwandbekleidung

Wärmedämmung(23.10.2006) Speziell für die Konstruktion von Stahlkassettenwänden bietet Rockwool seit knapp zwei Jahren mit "Steelrock Plus" ein Dämmsystem an, das die beim Bau von Stahlkassettenwänden häufig auftretenden Wärmebrücken erheblich minimieren kann (siehe Beitrag "Neues Kassettenwandsystem 'Steelrock Plus'" vom 10.2.2005). Eine neue Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung erweitert nun das Anwendungsfeld des Systems und ermöglicht auch die geprüfte Außenwandbekleidung in horizontaler Form.

Die Schwachstellen schlecht gedämmter Stahlkassettenwände sind bekannt: Durchgehende Metallstege und -gurte stehen in direktem Kontakt mit der kalten Außenluft und wirken sich als Wärmebrücken negativ auf die Dämmleistung aus. Außer für messbare Energieverluste sorgen sie so auch für ein immanentes Risiko: Die Bausubstanz kann durch Tauwasserbildung geschädigt werden.

Das nichtbrennbare (A1) Kassettenwanddämmsystem "Steelrock Plus", bestehend aus der gleichnamigen Dämmplatte und einem speziellen Distanzbohrbefestiger, soll Wärmebrücken auf ein Minimum reduzieren können. Die formstabile, gleichzeitig flexibel zu verarbeitende Steinwolle-Platte besitzt eine längsseitige Aussparung zur Aufnahme der Kassettengurte. Eine 40 mm dicke Überdeckung der Gurte unterbindet einen direkten Kontakt der Metallkonstruktion mit der Außenluft. Die Distanzbefestiger aus rostfreiem Edelstahl halten die Außenschale auf 40 mm Abstand und tragen die Windlasten sicher ab.

Horizontale und vertikale Außenbekleidung möglich

Mit der nun erteilten Allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung (Z-14.1-466) ist der geprüfte Einsatz des "Steelrock Plus" Systems auch bei einer waagerechten Außenwandbekleidung möglich. Dabei werden die horizontal angeordneten Außenschalen auf vertikal angeordneten Hutprofilen montiert, die wiederum mit den Distanzbefestigern an den schmalen Gurten der Kassettenprofiltafeln befestigt sind. Der Lastabtrag erfolgt auf diese Weise über die Hutprofile. Der Abstand zwischen den "Steelrock Plus" Befestigern darf in Kassettenlängsrichtung 732 mm nicht überschreiten.

Kassettenwandsystem, Stahlkassettenwände, Wandkassetten-System, Außenwandbekleidung, Stahlkassettenwand, Außenwandverkleidung, Fassadenverkleidung, Blechfassade, Metallfassade, Fassadenbekleidung, Aluminiumfassade, Steelrock Plus von Rockwool, Dämmplatte

"Steelrock Plus" wird in Dämmdicken von 130 bis zu 185 mm angeboten und erzielt bei einer Kassettenstärke von 0,75 mm einen effektiven U-Wert von bis zu 0,31 - horizontal wie vertikal. Das System kombiniert diese ausgezeichneten Wärmeschutzeigenschaften mit einem hohen Maß an Schall- und vorbeugendem Brandschutz.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)