Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/1844 jünger > >>|  

Energiesparender KNX/EIB-Helligkeitsregler von Gira

(31.10.2009) Beim Thema Energiesparen spielt die tageslichtabhängige Beleuchtung eine immer größere Rolle, vor allem bei gewerblichen Arbeitsplätzen. Auf der eltefa 2009 hatte Gira passend dazu einen Helligkeitsregler vorgestellt, der die Beleuchtung über das Instabus KNX/EIB System steuert.


Unterputzversion vom Gira Instabus KNX/EIB Helligkeitsregler

Wird die Beleuchtung in Abhängigkeit vom Tageslicht hoch- oder heruntergedimmt, spart das nicht nur viel Energie, sondern die Anpassung des Lichts an den natürlichen Tagesablauf erhöht sich auch der Sehkomfort beträchtlich. Zur Steuerung der jeweils optimalen Lichtstärke bietet Gira den Instabus KNX/EIB Helligkeitsregler an, der in die Gebäudeautomation eingebunden, aber ansonsten für alle Beleuchtungssysteme geeignet ist.

Der Gira Instabus KNX/EIB Helligkeitsregler ist an die Beleuchtungsanlage gekoppelt und wird direkt über dem Arbeitsplatz an der Decke montiert. Er analysiert das reflektierte Licht von der darunter liegenden Fläche und dimmt dann die Beleuchtung je nach Tageslicht hoch oder herunter. Die integrierten Helligkeitsensoren registrieren eine Beleuchtungsstärke zwischen 0 und 2.000 Lux. Für den Betrieb kann zwischen zwei unauf­fälligen Lichtstäben gewählt werden, die die Lichteintrittsfläche entweder senkrecht bzw. in einem Winkel von 45° zur Montagefläche messen.

Bei dimmbaren Leuchten realisiert der Gira Instabus KNX/EIB Helligkeitsregler eine stetige Konstantlichtregelung. Leuchten, die nur schaltbar sind, weirden lediglich ein- und ausgeschaltet. Es lassen sich bis zu fünf Leuchtengruppen parallel dimmen, jede davon bei Bedarf um einen individuell einstellbaren Differenzwert verschoben. Die Kalibrierung der Helligkeitsmessung erfolgt mit der Engineering Tool Software (ETS) über das Instabus KNX/EIB System, über das auch der Helligkeits-Sollwert angepasst wird.

Die Helligkeitsregelung kann von einem beliebigen Taster aus oder durch Bewegungs- bzw. Präsenzmelder aktiviert und deaktiviert werden. Auf Wunsch kann die voreinge­stellte Regelung durch das Betätigen eines Lichtschalters oder Dimmers übersteuert oder außer Kraft gesetzt werden.

Der Gira Instabus KNX/EIB Helligkeitsregler ist für die Unterputz- und die Aufputz-In­stallation erhältlich. Unterputz wird er in der handelsüblichen Unterputzdose installiert und "verschwindet" somit praktisch in der Decke - der dünne und nur 3 cm lange Lichtstab ist fast nicht wahrnehmbar. Aufputz erfolgt die Montage in einem mitgelie­ferten weißen Kunststoffgehäuse mit Gehäusedeckel und Schraubverschluss.

Weitere Informationen zur Gebäudeleittechnik (speziell auch zum KNX/EIB-Helligkeitsregler) können per E-Mail an Gira angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)