Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0375 jünger > >>|  

Tiefes Schwarz in 5 Varianten für Betonfassaden

(21.3.2019; BAU-und FAF-Bericht) Schwarze Gebäude bzw. Fassaden sind ungewöhnlich und widersprechen (zuweilen noch) üblichen Sehgewohnheiten. Dunkle Fassaden sind aber auch ein Statement unserer Zeit und voll im Trend, denn sie setzen ganz eigene, kraftvolle Akzente. Sie wirken zudem besonders homogen, weil beispielsweise Fensterflächen optisch integriert werden. Insbesondere Schwarz schluckt zudem Schatten, reduziert die Plastizität eines Gebäudes und lässt Volumina schlanker wirken - in Zeiten hochgedämmter, dicker Wandaufbauten zuweilen eine willkommene Eigenschaft.

Referenz für Concretal-Black (Foto © paul & seguin architectes) 

Vor diesem Hintergrund hat Keimfarben mit Concretal-Black eine neue Sol-Silikatfarbe für Beton auf den Markt gebracht. Die Fassadenfarbe basiert auf lichtechten, UV-stabilen Pigmenten und wird derzeit in fünf intensiven Schwarztönen angeboten:

  • Purity: Reines Schwarz, puristisch und mit einer graphischen Wirkung.
  • Forest: Sattes Schwarz mit einem Hauch Grün.
  • Pearl: Tiefes Schwarz mit einem blauem Akzent.
  • Aurora: Schwarz mit dem Rot der aufgehenden Sonne.
  • Eclipse: Tiefschwarz, zart akzentuiert mit strahlend hellen Gelbnuancen.

Weitere Informationen zu Concretal-Black können per E-Mail an Keimfarben angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE