Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/1151 jünger > >>|  

Feuerbeständige Revisionstür von Lindner für großformatige Zugänge zu Installationsschächten

(28.7.2021) Mit der Revisionstür Fireshield ergänzt Lindner sein Portfolio im Trockenbau: Fireshield verfügt über eine I 90-Klassifizierung und eignet sich als Brandabschluss für großformatige Revisionsöffnungen.

Fotos © Lindner 

Die Revisionstür bildet einen (fast) unsichtbaren Zugang zu Installationen und kann auch hohen Ansprüchen an den Brandschutz gerecht wer­den - konkret: Die Tür schützt im Brandfall über 90 Minuten lang vor dem Austritt von Feuer und Rauch aus der Revisionsöffnung. Dazu ist die Fireshield aus hauseigenen Brandschutzplatten aufgebaut.

Mit einer maximalen Abmessung von 2.109 mm Breite und 2.579 mm Höhe im Rahmenaußenmaß verschließt die Revisionstür auch größere Öffnungen. Die Tür ist zudem einflügelig als auch zweiflügelig lieferbar. Die Türflügel sind dabei individuell asymmetrisch oder auch symmetrisch zueinander angeordnet.

Die Oberfläche der Revisionstür lässt sich je nach Projektanforderung gestalten: Standardmäßig ist Fireshield mit einer Grundierfolie ausgestattet, die dann gestrichen werden kann. Zudem sind HPL-Oberflächen, Furniere und RAL-Lackierungen verfügbar.

Weitere Informationen zur Fireshield-Revisionstür können per E-Mail an Lindner angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE