Baulinks > Baustoffe > Baustoff-Recycling

Baustoff-Recycling <> Recycling-Baustoffe

BauCycle - ein neuer Lösungsansatz fürs Baustoffrecycling (26.9.2016)
Rund fünf Millionen Tonnen feinkörnigen Bauschutts fallen jährlich an. Bisher wird diese Feinfraktion auf Deponien entsorgt oder im Bereich Straßen- und Deponiebau als Untergrund verwendet. weiter lesen

Thermo Jute: Vom Jutesack zum Naturdämmstoff mit 0,038 W/mK (28.8.2016)
Jutesäcke für den Import von Kakao- und Kaffeebohnen werden in der Regel nach nur einmaliger Verwendung vernichtet. Das bayerische Unternehmen Thermo Natur hat nun zusammen mit Ritter Sport eine Upcycling-Methode entwickelt. weiter lesen

Welterschöpfungstag 2016 am 8. August: ab jetzt leben wir von den Reserven der Erde (8.8.2016)
Der Sonntag (7. August) war heuer der letzte Tag, an dem die Mensch­heit ein Guthaben auf ihrem globalen Konto hatte. Seit heute (8.8.) sind die natürlichen Ressourcen für dieses Jahr aufgebraucht. Für den Rest des Jahres lebt die Menschheit also von den stillen Reserven der Erde und ihrer Natur. weiter lesen

Innenausbauverband bief plant überregionales Baustellenentsorgungskonzept (3.8.2016)
Der Bundesverband Innenausbau, Element- und Fertigbau reagiert mit einem überregionalen Baustellenentsorgungskonzept auf die neue Gewer­beabfallverordnung. Nach Angaben des BMUB könnte die neue Verordnung Anfang 2017 in Kraft treten. weiter lesen

Auch Carpet Concept webt aus alten Fischernetzen neue Teppichböden (21.7.2016)
Experten rechnen damit, dass bis 2020 der Faserverbrauch in der Textil­in­dustrie um 30% ansteigen wird. Darum hat u.a. auch Teppichboden-Her­steller Carpet Concept für einen Teil seiner Produktpalette nach ökologisch attraktiven Alternativen zu konventionellen Garnen Ausschau gehalten. weiter lesen

Jubiläums-IFAT meldet rund 138.000 Besucher aus mehr als 170 Nationen (6.6.2016)
IFAT – eine 1966 mit 147 Ausstellern und 10.200 Besuchern ge­star­tete Erfolgsgeschichte. Rund 138.000 Besucher aus mehr als 170 Ländern kamen heuer zur Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Roh­stoffwirtschaft nach München. weiter lesen

Handwerker zufrieden mit kostenfreiem Rücknahmeservice für PU-Schaumdosen (6.4.2016)
Bauschaumdosen gelten nach Gebrauch als gefährlicher Abfall. Sie dür­fen deswegen nicht in den Baumischcontainer, Restmüll, Gelben Sack oder in die Weißblechsammlung. Der richtige Weg ist das Recycling über die PDR Recycling GmbH + Co KG. weiter lesen

Neuer Handlungsleitfaden soll den Einsatz von Recyclingbaustoffen unterstützen (3.4.2016)
Pro Jahr fallen in Nordrhein-Westfalen etwa 40 Mio. Tonnen minerali­scher Abfälle an; der größte Teil davon sind Bau- und Abbruchabfälle - mit zu­neh­mender Tendenz. Umso wichtiger ist es, diese Abfälle nach einer Auf­be­rei­tung als Ersatzbaustoffe wieder zu nutzen. weiter lesen

Triple Zero: Prof. Werner Sobek plädiert für ephemere Architektur (23.3.2016)
Die Baubranche ist dagegen weiterhin für rund 60% des weltweiten Res­sour­cenverbrauchs verantwortlich. Das müsse sich ändern, so Prof. Werner Sobek. Statt etwa nur den Heizverbrauch zu optimieren, müsse die ge­sam­te Energiebilanz und Recyclingfähigkeit eines Gebäudes auf den Prüfstand. weiter lesen

475 kg Siedlungsabfälle pro EU-Einwohner, Deutschland „schafft“ 618 kg (22.3.2016)
2014 betrug die Menge der in der Europäischen Union pro Person ange­fallenen Siedlungsabfälle 475 kg - was im Vergleich zu dem 2002 erzielten Höchstwert von 527 kg pro Kopf einem Rückgang um 10% entspricht. weiter lesen

Polystyrol-Dämmstoff künftig Sondermüll? (13.11.2015)
Ausgediente Dämmplatten aus Polystyrol müssen nach Informationen der NDR Doku-Reihe „45 Min“ künftig als Sondermüll behandelt werden. Der Rückbau einer Wärmedämmung mit dem am häufigsten verwen­de­ten Dämm­stoff dürfte sich dann für Hausbesitzer erheblich verteuern. weiter lesen

„Green Circle“: Rücknahmekonzept für Deckensysteme à la OWA (20.11.2015)
Unter dem Motto „Nachhaltigkeit braucht Entschiedenheit“ bietet OWA eine Rücknahme für Produkte der Marke OWAcoustic an, die nach Oktober 1997 hergestellt wurden. weiter lesen

ElektroG am 24. Oktober 2015 in Kraft getreten (25.10.2015)
Das novellierte Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) ist am 23.10.2015 im Bundesanzeiger veröffentlicht worden und einen Tag später in Kraft getreten. Mit der Novelle des ElektroG kam die Bundes­re­gierung ihrer Pflicht zur Umsetzung der novellierten WEEE-Richtlinie aus dem Jahr 2012 nach. weiter lesen

Verwertung alter Fenster und Fassaden schont Umwelt und Ressourcen (10.7.2015)
Wie alle Bestandteile eines Hauses besitzen auch Fenster und Fassaden­ele­mente nur eine begrenzte Lebensdauer. Sind die Wärmedämmwerte nicht mehr zeitgemäß, die Profile nicht mehr dicht oder die Gläser blind, ist der Komplettaustausch oft unumgänglich. Doch was geschieht mit den alten Fenstern? weiter lesen

Bauwirtschaft warnt vor Entsorgungsnotstand (5.7.2015)
Jährlich werden von der Bauwirtschaft über 190 Mio. Tonnen minerali­scher Abfälle zur Wiederverwendung transportiert, wiederverwertet oder ent­sorgt. Laut einer Umfrage unter Mitgliedsunternehmen des HDB und des ZDB hat sich der finanzielle und bürokratische Aufwand dabei in den letz­ten Jahren „besorgniserregend erhöht“. weiter lesen

R-Beton: Forschungsvorhaben zu ressourcenschonendem Beton (30.6.2015)
Die TU Kaiserslautern hat zusammen mit HeidelbergCement, einigen For­schungseinrichtungen sowie Partnern aus der Industrie ein For­schungs­projekt mit dem Titel „Ressourcenschonender Beton - Werk­stoff der nächsten Generation“ gestartet. weiter lesen

facade4zeroWaste: Forschungsprojekt von TU Graz und Sto bekommt Recycling Preis (2.6.2015)
Ein Team vom Institut für Architekturtechnologie der TU Graz ent­wi­ckelt gemeinsam mit Sto im Projekt „facade4zeroWaste“ ein sortenrein trennba­res und wiederverwertbares Fassadensystem als Weiterent­wick­lung des aktuell vorherrschenden WDV-Systems. weiter lesen

ReUSE: Tarketts Recyclinginitiative für PVC-Bodenbelags-Abfälle (21.5.2015)
Wo elastische Bodenbeläge verlegt werden, bleiben Verschnitt und Rest­stücke übrig - erfahrungsgemäß bis zu 10%. Dieses qualitativ einwandfreie Material, das viel zu schade ist für die Mülldeponie, führt der Bodenbelags­her­steller Tarkett ReUSE, einem ökologischem Kreis­laufsystem für alle ho­mogenen PVC-Bodenbeläge, zu. weiter lesen

Überarbeitetes DGNB System rückt u.a. Bauproduktehersteller stärker in den Fokus (27.3.2015)
Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen hat ihr Zertifizierungs­system weiterentwickelt. U.a. wurden Themen wie die Anbindung eines Gebäudes an die Mobilitätsinfrastruktur ergänzt und Indikatoren wie die Recyclingfreundlichkeit der eingesetzten Bauteile grundlegend überar­bei­tet. weiter lesen

EU will Stärkung der Kreislaufwirtschaft (25.2.2015)
Im Interesse der Nachhaltigkeit muss die Kreislaufwirtschaft stärkere Be­achtung finden. Das machte Frans Timmermans, Erster Vizepräsident der EU-Kommis­sion und verantwortlich für nachhaltige Entwicklung, am 24.2. vor dem Parlamentari­schen Beirat für nachhaltige Entwicklung deutlich. weiter lesen

Ressourceneffizienteste Volkswirtschaft der Welt (Bauletter vom 10.11.2014)
Heutzutage werden weltweit doppelt so viele Rohstoffe verbraucht wie noch vor 30 Jahren. Eine Un­ter­suchung der Deutschen Materialeffi­zienz­agentur hat gezeigt, dass durchschnittlich über 200.000 Euro bei den Materialkosten pro Jahr und Unternehmen einge­spart werden könnten. weiter lesen

Bundesrechnungshof findet jede Menge krebserregendes Material in Straßen (5.5.2014)
Bei Straßenerneuerungen wird zum Teil krebserregendes Material ver­wen­det. Dies kritisiert der Bundesrechnungshof in seinen von der Bun­desregie­rung als Unterrichtung vorgelegten weiteren Prüfergebnissen. weiter lesen

90% der mineralischen Abfälle und Böden werden recycelt (20.11.2013)
Mineralische Bauabfälle einschließlich Böden stellen mit einem Aufkom­men von bis zu 200 Mio. Tonnen jährlich den mit Abstand größten Ab­fallstrom in Deutschland dar. weiter lesen

Ressourceneffizientes Bauen mit Gebäuden als (zukünftige) Rohstoffmine (13.5.2013)
Eine gute Wärmedämmung und eine hocheffiziente Heizung sind für die meisten Bauherren gesetzt. Gebäude können darüber hinaus auch schon durch die Auswahl der richtigen Baustoffe bei Planung und Bau weiter auf Klimaschutz getrimmt werden. weiter lesen

Linke fordert Mindestnutzungsdauer für Produkte (18.4.2013)
Zur Schonung von Ressourcen sollen Produkte eine längere Lebensdau­er bekommen. Die Fraktion Die Linke fordert daher in einem Antrag eine Min­destnutzungsdauer für in Deutschland auf den Markt gebrachte Pro­dukte. weiter lesen

„Green Economy“ zunehmend relevant (2.12.2012)
Ökologisches Wirtschaften ist für die deutsche Industrie ein wichtiges Thema, insbesondere die Erhöhung der Energieeffizienz gewinnt an Bedeutung. Dies ergab eine Umfrage des ifo Instituts, die unter rund 2700 Unternehmen im Rahmen des ifo Konjunkturtests durchgeführt wurde. weiter lesen

Deponierung contra Recycling und Verwertung? (28.5.2012)
Gemäß der in der EG-Abfallrahmenrichtlinie postulierten Abfallhierarchie sollen der Vermeidung, der Verwertung und dem Recycling von Abfällen Vorrang vor deren Entsorgung eingeräumt werden. Mit großer Sorge beobachtet die European Quality Association for Recycling (EQAR) jedoch die zunehmende Diskrepanz zwischen den Zielen der EU und der Abfall-Entsorgungspraxis in einigen Mitgliedsstaaten. weiter lesen

Überwachungspflicht des Architekten bei Abbrucharbeiten (1.5.2007)
Wird ein Architekt mit der Ausführungsplanung eines Teilabbruchs be­auf­tragt, so hat er hinsichtlich der Sicherung des bestehen bleibenden Bauwerks eine schriftliche Planung anzufertigen. weiter lesen

RAL-Gütesicherung für Recycling-Baustoffe revitalisiert (3.3.2007)
Tiefbau, Straßen- und Wegebau oder andere Verkehrsflächen - Recyc­ling-Baustoffe finden hier ihre Anwendung und tragen durch ihre Wie­derverwertung zum Umweltschutz bei. Mit der abgeschlossenen Revi­sion des RAL-Gütezeichens Recycling-Baustoffe, wurden die Güte­be­stim­mungen nun auf den neuesten Stand gebracht. weiter lesen

Neues RAL-Gütezeichen Abbrucharbeiten anerkannt (31.12.2004)
Neuen Bauvorhaben, Sanierungen oder Modernisierungen gehen heut­zutage meist mehr oder weniger umfangreiche Abbrucharbeiten voraus. Häufig sind diese mit nicht zu unterschätzenden Gefahren verbunden und bergen sicherlich ein höheres Risiko als nachfolgende Bauarbeiten. weiter lesen

Renovierungsmarkt beflügelt Aluminium-Recycling (15.10.2004)
Mit dem schnell wachsenden Renovierungsmarkt wächst auch der Austausch von Fenstern und Fassaden aus Aluminium. Die Aluminium-Recyclinginitiative A/U/F hat sich zum Ziel gesetzt, die ausgebauten Fenster und Fassaden im Rahmen eines kontrollierten Werkstoffkreislaufes wieder zu hochwertigem Aluminium zu recyceln. weiter lesen

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)