Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/0298 jünger > >>|  

„Baufabrik der Zukunft“ beim Deutschen Bautechnik-Tag am 18. März 2021

(23.2.2021) Der Deutsche Bautechnik-Tag zieht in diesem Jahr in den virtuellen Raum. Unter dem Motto „Baufabrik der Zukunft" erwartet der Deutsche Beton- und Bautech­nik-Verein (DBV) bei der eintägigen Veranstaltung mehr als 1.500 Akteure des Planens und Bauens - darunter Auftraggeber, Bauwirtschaft, Planung, Politik und Verwaltung sowie Wissenschaft und Forschung.

Der virtuelle Deutsche Bautechnik-Tag will es mit seinen analogen Vorgängern aufnehmen: Mehr als 30 Aussteller präsentieren ihre Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen, stehen in Videochats oder Beratungsgesprächen für den Dialog bereit. Alle Teilnehmer können sich über einen Messengerdienst direkt kontaktieren oder per Chat Fragen an die Referenten stellen und sich in die Diskussion einbringen. Und dank einer Networking-Lounge muss auch niemand auf den beliebten Austausch am Kaffeetisch verzichten. Für das Treffen im virtuellen Raum muss also nur der Kaffee selbst gekocht werden.

Fachprogramm rund um die „Baufabrik der Zukunft“

Einen Tag lang verspricht der Bautechniktag in insgesamt acht Fachsitzungen sowie dem Plenum in zwei Vortragsräumen vielfältige Impulse zum Wissens- und Erfahrungsaustausch rund um die Zukunftsthemen der Baubranche.

Verantwortliche Praktiker und Forscher wollen u.a. die Potenziale der Digitalisierung und Automatisierung für das Bauwesen beleuchten. Ergänzt wird der interdisziplinäre Austausch des Netzwerks des Planens und Bauens von Vorträgen rund um ...

  • „BIM in Planung und Bauausführung“,
  • „Serielles Bauen und Bauen im Bestand“ sowie
  • „Lean und integriert | Neue Art des Bauens“.

In einem zweiten Vortragsraum werden all diese Aspekte mit dem Schwerpunkt Infrastruktur beleuchtet.

Plenum „Betonbau – Quo vadis?“

Dekarbonisierung, Ressourceneffizientes Bauen, Anwendung von Künstlicher Intelligenz in der Steuerung der Produktion oder Digitale Fertigung. Das Plenum „Betonbau – Quo vadis?“ will den Teilnehmern die Gelegenheit geben, sich über das Spannungsfeld zwischen Tradition und Zukunft des Bauwesens auszutauschen.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE