Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/1713 jünger > >>|  

Stagnationsvermeidung versus thermische Trennung?

(17.11.2021) Doppelwandscheiben reduzieren in zirkulierenden Warmwasser-Instal­la­tionen die Stagnation auf ein Minimum und ermöglichen die vorgeschriebene Temperaturhaltung unmittelbar bis zur Entnahmestelle, indem im Zirkulationsfall warmwasserseitig Temperaturen von ca. 60°C anstehen.

ThermoTrenner-Montageblock von der Gebr. Kemper GmbH + Co. KG 

Einen problematischen Effekt verursachen hier aber installierte Mischarmaturen und Traversen: Sie wirken als Wärmebrücke zum Kaltwasseranschluss und erwärmen diesen so auf hygienisch bedenkliche Temperaturen. Auch wenn entsprechend den allgemein anerkannte Regeln der Technik (aaRdT) installiert wird, kann die normativ geforderte Obergrenze von 25°C hier mitunter nicht eingehalten werden. Die Gefahr einer Legionellenkontamination ist zwangsläufig gegeben - siehe dazu u.a. auch den Beitrag „Forscher von der FH Münster untersuchen den Wärmeübergang in Trinkwasser-Installationen“ vom 7.11.2017.

Auch in Mischarmaturen herrschen ideale Vermehrungsbedingungen für Mikroorganismen, die sich auf der rauen Innenfläche der Armatur besonders gut ansiedeln können. Die thermische Entkopplung der Entnahmearmaturen vom Zirkulationssystem löst dieses Problem. Neue Installationsbauteile mit integrierten Wärmedistanzelementen vereinen die thermische Entkopplung von Wandarmaturen mit der Forderung nach unkritischen Stagnationsbereichen. Sie halten die Temperatur der Armaturen und des darin befindlichen Wasserkörpers auf dem Niveau der Umgebungslufttemperatur der Nasszelle. Bei Kempers ThermoTrenner beispielsweise erfolgt die thermische Trennung zweifach:

  • zum einen durch den Einsatz eines Wärmedistanzelements zwischen Warmwasseranschluss und integrierter Wandscheibe,
  • zum anderen durch die Anordnung der Wandscheibe unterhalb des Warmwasseranschlusses (Bild oben rechts), was für eine Wärmeschichtung im Medium sorgt: Auf Grund des Dichteunterschieds sinkt kein warmes Wasser zur Wandscheibe ab.

Weitere Informationen zum ThermoTrenner können per E-Mail an Kemper angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)