Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/0807 jünger > >>|  

Mit KNX RF lässt Gira den KNX-Gebäudebus von der Leine

(3.6.2022) Bei Renovierungen in Bestandsbauten ist die nachträgliche Installation eines leitungsgebundenen Bussystems aufwendig. Mit dem KNX RF-System ermöglicht Gira nun die minimal-invasive Einrichtung eines umfassenden Gebäudeleitsystems in Bestandsbauten, und zwar dank batteriebetriebener KNX RF-Tastsensoren.

Für größtmögliche Datensicherheit sorgt dabei KNX Secure, ein hersteller- und anwendungsunabhängiger Sicherheitsstandard für smarte Gebäude. Er verspricht Datenintegrität, Authentifizierung, Verschlüsselung sowie Datenaktualität und gilt als zuverlässiger Schutz vor Fremdzugriffen - siehe auch Beitrag „KNX Secure verspricht maximalen Datenschutz für smarte Gebäude“ vom 20.6.2018.

Gira bietet das KNX RF-System in zwei Varianten an:

Der KNX RF-Bedienaufsatz wird auf Basis eines Gira System 3000-Unterputz-Ein­sat­zes installiert. Dessen Funktionsvielfalt bei der Steuerung von Licht, Jalousie und Raumtemperatur lässt sich per KNX nutzen. Der Bedienaufsatz bietet außerdem die Optik eines klassischen Bedienelements, das sich in Giras System 55 sowie in den Flächenschalter integrieren lässt und in allen Systemfarben erhältlich ist:

Der Komfort lässt sich mit der Integration eines Gira X1-Servers steigern. In Verbindung mit dem KNX TP/RF Medienkoppler steuert der X1 nicht nur das gesamte System, über ihn können auch neue oder vorhandene KNX TP-Anlagen mit KNX RF-Pro­duk­ten erweitert werden - siehe u.a. auch Beitrag „Software-Upgrades befähigen Giras X1 KNX-Server für größere Objekte“ vom 15.7.2020:

Das jüngste Update der Gira Smart Home App erlaubt es Nutzern, zahlreiche Einstellungen und Anpassungen selber vorzunehmen. Auch lassen sich Funktionen bestimmten Gewerken zuordnen oder bereits vorhandene Funktionsuhren um eine Astro- oder Zufallsfunktion erweitern.

Endkunden mit Adminrechten können auch selber Szenen sowie zusätzliche Benutzer anlegen und selber einen IoT-Schalter hinzufügen, um Fremdgeräte über das IFTTT-Portal in die Gira Smart Home App einzubinden. Auch Philips Hue-Leuchten lassen sich mit der Gira Smart Home App einfach in die Gebäudesystemtechnik integrieren.

Weitere Informationen zu KNX RF können per E-Mail an Gira angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)