Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/0529 jünger > >>|  

Neue wandhängende Sole/Wasser-Wärmepumpe von Vaillant für Niedrigenergie- und Passivhäuser

(3.4.2017; ISH-Bericht) In modernen Niedrigenergiehäusern kann der gesamte Wärmebedarf bereits mit geringer Heizleistung gedeckt werden. Vaillant bringt hierfür eine neue geoTHERM Wärmepumpe mit 3 kW Heizleistung auf den Markt, welche die notwendige Umweltenergie aus einer Sonde oder einem Erdkollektor bezieht. Aufgrund der geringen Heizleistung kann diese Wärmequelle relativ klein ausfallen.

Das neue Gerät (rechts im obigen Bild) lässt sich platzsparend wie ein Gas-Brennwertgerät (links) an der Wand montieren. Die Wärmepumpe funktioniert monoenergetisch und kommt auch ohne Spitzenlast-Wärmeerzeuger aus.

In Gebäuden mit mehreren Wohneinheiten eignet sich die Wärmepumpe in Kombination mit einer Flächenheizung zur energetischen Sanierung. Mit ihren geringen Abmessungen ersetzt sie dabei veraltete Gas-Heizwertgeräte. Die auf den einzelnen Etagen installierten Wärmepumpen werden dann an eine zentrale Erdbohrung angeschlossen. „Mit der geoTHERM Wärmepumpe können große Gebäude wirtschaftlich und gleichzeitig umweltfreundlich saniert werden“, erklärte Christian Sieg, Leiter Produkt- und Dienstleistungs-Management Vaillant Deutschland, im Rahmen der ISH.

Die Wärmepumpe kann mit allen Vaillant Brennwertgeräten, Warmwasserspeichern und Hydraulikstationen kombiniert werden:

  • Die Hydraulikstation uniTOWER enthält alle Hydraulikkomponenten, einen Elektro-Heizstab sowie die Systemregelung multiMATIC 700. Der ebenfalls integrierte 190-Liter-Warmwasserspeicher stellt die Warmwasserversorgung sicher - siehe auch Beitrag „uniTower: Vaillants Konzept für eine schnelle Wärmepumpen-Installation“ vom 22.4.2016.
  • Alternativ kann auch die Hydraulikstation der aroTHERM Wärmepumpe genutzt werden.

Weitere Informationen zu geoTHERM-Wärmepumpen für geringe Wärmebedarfe können per E-Mail an Vaillant angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum (c) 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)