Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/0639 jünger > >>|  

Ziegen brauchen keine beschlagenen Hufe ... aber vielleicht ein Schieferkleid

(29.4.2022) Das Europäische Zentrum der Märchen (Europejskiego Centrum Bajki, siehe Google-Maps) in der Stadt polnischen Pacanów wurde 2010 eröffnet. Das Zentrum basiert auf einem polnischen Märchen über den mutigen Ziegenbock Matołek. Er hatte sich aufgemacht, den Ort Pacanów zu suchen, weil es dort - so hatten es die Ziegen gehört - einen Schmied gibt, der ihnen die Hufe beschlägt. Nach langer und erlebnisreicher Reise um die Welt findet Matołek endlich den Ort. Doch in Pacanów wird ihm erklärt, dass Ziegen keine beschlagenen Hufe brauchen, um glücklich zu sein.

Fotos © Rathscheck Schiefer 

Alles begann 2010

Charakteristisch für das erste Gebäude des Märchenzentrums aus dem Jahr 2010 sind runde, turmartige Schieferfassaden. Sie sind in einer Wilden Deckung aus Rathscheck Schiefer gedeckt.

Auch den zweiten Bauabschnitt, den 2021 in Betrieb genommenen Märchenpark, prägen in der Hauptachse Schieferfassaden. Die Architekten entschieden sich hier für die moderne Symmetrische Deckung aus 60 x 30 cm großen Rechteckschiefern.

Mit dieser Schieferdeckung wird die ursprüngliche historisierende Schieferbekleidung des Hauptgebäudes mit dem neuen Bauabschnitt verbunden. Diese moderne, auf eine Aluminium-Unterkonstruktion geklammerte Deckung wird mit einer einen Zentimeter großen umlaufenden Fuge verlegt. Das Regenwasser fließt durch diese Fugen auf ein wasserführendes Unterdach - siehe auch Beitrag „Symmetrische Deckung: Neues Fas­saden-System mit Schiefer“ vom 28.3.2007.

Die neue Deckart kann durch ihre flächige Wirkung den typischen Charakter einer Schieferdeckung mit spaltrauen Oberflächen besonders gut betonen. So präsentieren sich die schieferbekleideten Bauten in einer überzeugenden naturbetonten Optik.

Ausblick mit Kaffee und Kuchen

Das an der Straße gelegene Empfangs- und Kaffeegebäude setzt die Idee der prägenden Schieferfassaden fort. Hier können im Erdgeschoss Eintrittskarten gekauft werden. Im Obergeschoss des Gebäudes befindet sich ein Bistro. Die Besucher werden dort mit Getränken, Gebäck und Süßigkeiten verwöhnt.

Aus den Fenstern und von der Terrasse gibt es hier bereits einen unverbauten Ausblick auf den erweiterten Märchenpark. Neben einem Mini-Zoo und einer Salzgrotte finden die Kinder hier viele Möglichkeiten zum Spielen und zur Erkundung neuer Märchenwelten.

Weitere Informationen zu Symmetrischer Schiefer-Deckung können per E-Mail an Rathscheck angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)