Baulinks -> Redaktion  || < älter 2001/0449 jünger > >>|  

Österreich: Konjunkturrückgang im Sachgüterbereich und Bauwesen

(4.9.2001) Nach Berechnungen der STATISTIK AUSTRIA erzielten im Mai 2001 die Unternehmen des gesamten Produzierenden Bereiches (Sachgüterbereich und Bauwesen) bei leicht rückläufiger Beschäftigung (-0,6%) Umsätze in der Höhe von 153,5 Mrd. Schilling (11,2 Mrd. €), d.s. um 1,8% weniger als vor einem Jahr.

Im Bereich Bauwesen (Hoch- und Tiefbau einschließlich Baunebengewerbe) erwirtschafteten die 4.700 Betriebe (-3,8%) mit 179.000 unselbständig Beschäftigten (-4,6%) einen rückläufigen Produktionswert von 20,8 Mrd. Schilling (1,5 Mrd. €; -4,2%).

Zum Monatsende lagen die Auftragseingänge von 19,0 Mrd. Schilling (1,4 Mrd. €; -9,5%) deutlich unter dem Vorjahresniveau, während die verfügbaren Auftragsreserven mit 79,1 Mrd. Schilling (5,7 Mrd. €) gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 4,1% anstiegen.

siehe auch:

zurück ...

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE