Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/0005 jünger > >>|  

Häuserpreisindex: Wohnimmobilien im 3. Quartal 2019 4,9% teurer als im Vorjahresquartal

(1.1.2020) Die Preise für Wohnimmobilien in Deutschland lagen im 3. Quartal 2019 durchschnittlich 4,9% höher als im 3. Quartal 2018. Wie das Statistische Bundesamt darüber hinaus mitgeteilt hat, verteuerten sich insbesondere in den sieben größten Metropolen (Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt am Main, Stuttgart und Düsseldorf) ...

  • Eigentumswohnungen um 9% und
  • Ein- und Zweifamilienhäuser um 7,5%.

In den anderen kreisfreien Großstädten (>100.000 Einwohner) stiegen die Preise für ...

  • Eigentumswohnungen „nur“ um 5,8% und für
  • Häuser um 7,8%.

In städtischen Kreisen außerhalb von kreisfreien Großstädten lagen die Preissteigerungen von ...

  • Eigentumswohnungen bei 4,5% und von
  • Ein- und Zweifamilienhäusern bei 5,1%.
Foto © baulinks/AO

By the way: Mit der aktuellen Veröffentlichung wurde das 2. Quartal 2019 für den bundesweiten Häuserpreisindex um 0,2 Prozentpunkte bezogen auf die Veränderungsrate zum Vorjahresquartal revidiert (vorläufiger Wert: +5,2%, revidierter Wert: +5,4%) - siehe auch Beitrag „Wohnimmobilien im 2. Quartal 2019 5,2% teurer als im Vorjahresquartal“ vom 24.9.2019.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE