Baulinks > Außenanlagen/GaLaBau > Tiefbau/Kanalisation

Baulinks-Portal: Tiefbau/Kanalisation

Neues Grundbau-Programm von RIB zur Bemessung von Nagelwänden (27.9.2016)
Die RIB Software AG hat ihr Produktportfolio im Grundbau um neue Software zur Berechnung und Bemessung von Nagelwänden erweitert. Die Grundlagen des Programms wurden in einer Masterarbeit gelegt. weiter lesen

Aus Bodenklassen werden Homogenbereiche: die neue Klassifizierung von Böden auf 151 Seiten (15.9.2016)
Das Fachbuch „Homogenbereiche“ erläutert die neue Klassifizierung von Böden im Tiefbau sowie die technischen und rechtlichen Auswirkungen auf die VOB Teil C 2016. weiter lesen

Leicht statt Beton: Neuer Straßenablauf RainSpot von Rehau (28.6.2016)
Durch die stetig steigende Verkehrsbelastung werden immer höhere An­for­derungen an die eingesetzten Straßenabläufe gestellt. Typische Scha­dens­bilder sind Setzungen, Risse, Mörtelfugenausbrüche und Verwurze­lun­gen. Rehau hat für den Ersatz das Straßenablaufsystem RainSpot aus Poly­pro­pylen entwickelt. weiter lesen

Neues Schachtprogramm von Fränkische für Huckepack-Entwässerungen im Straßenbau (28.6.2016)
Niederschlagswasser von Straßen gilt laut WHG als Abwasser und muss deshalb in dichten Leitungen abgeleitet werden. Zusätzlich ist anfal­len­des Bodenwasser über Sickerleitungen aufzunehmen. Für diese Aufga­ben­tei­lung gewinnen Huckepack-Systeme an Bedeutung. weiter lesen

Probleme mit Datenkabeln in der Kanalisation (14.6.2016)
Wenn Kabel in Abwasserleitungen eingebracht werden, kann das zu Pro­blemen beim Betrieb und der Sanierung der Kanalisation führen - ge­folgt von weiteren finanziellen Belastungen für die Kanalnetzbetreiber und damit für die Bürger als deren Nutzer. weiter lesen

Ratgeber Regenwasser von Klaus W. König in 6. Auflage erschienen (13.6.2016)
Mall hat die mittlerweile 6. Auflage des anerkannten „Rat­ge­bers Regen­was­ser“ veröffentlicht. Auf 44 Seiten hat Herausgeber Klaus W. König die The­men aufgearbeitet, die derzeit unter den Protagonisten der Siedlungs­was­ser­wirtschaft am intensivsten diskutiert werden. weiter lesen

Jubiläums-IFAT meldet rund 138.000 Besucher aus mehr als 170 Nationen (6.6.2016)
IFAT – eine 1966 mit 147 Ausstellern und 10.200 Besuchern ge­star­tete Erfolgsgeschichte. Rund 138.000 Besucher aus mehr als 170 Ländern kamen heuer zur Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Roh­stoffwirtschaft nach München. weiter lesen

Zustand der Kanalisation in Deutschland 2015 (30.5.2016)
Rund ein Fünftel aller Kanalisationshaltungen in Deutschland weist Schäden auf, die kurz- bis mittelfristig zu sanieren sind. Diese Zahl nannte die DWA auf der IFAT bei der Vorstellung der Ergebnisse ihrer Umfrage zum Zustand der Kanalisation und zur Bewirtschaftung der „unsichtbaren“ Infrastruktur zur Siedlungsentwässerung. weiter lesen

BaSYS-Status für ein zukunftsorientiertes Kanalnetzmanagement mit Alterungsmodell (3.7.2015)
Versorgungs- und Entsorgungssysteme sind die Lebensadern unserer Städte und Gemeinden. Damit das so bleibt, haben Barthauer und die Stein & Partner GmbH mit BaSYS-Status eine strategische Asset Mana­ge­ment-Software für Kanalnetze vorgestellt. weiter lesen

Neue Seppelfricke-Produktkataloge „Installationssysteme“ und „Kommunaler Tiefbau“ (24.3.2015)
Für Planer und Installateure hat Seppelfricke die Produktkataloge „Instal­la­tions­systeme“ und „Kommunaler Tiefbau“ aktualisiert. Ein Farbleitschema erleichtert die Orientierung und führt zielgerichtet zur gewünschten Pro­duktgruppe. weiter lesen

BRZ.BIM-Tiefbau: modellbasierende Prozessoptimierung bei Tiefbauprojekten (6.2.2015)
Building Information Modeling speziell für den Tiefbau war ein Schwer­punkt­the­ma von BRZ auf der diesjährigen BAU. „BRZ.BIM-Tiefbau“ er­mög­licht modellbasierend eine Prozessoptimierung über alle Phasen eines Tief­bauprojektes hinweg. weiter lesen

Austauschset für die Ertüchtigung vorhandener Druckentwässerungsschächte (9.1.2015)
Seit mehr als 30 Jahren ist die Druckentwässerung eine kostengünstige Alternative gegenüber einer Freispiegelkanalisation in zersiedelten Ge­bie­ten. Doch der Zahn der Zeit nagt an den damals üblichen Schacht­ein­bau­teilen aus verzinktem Stahl oder Grauguss. weiter lesen

Schacht-in-Schacht-Sanierung neu von Rehau (24.7.2014)
Der Polymerspezialist Rehau hat eine wirtschaftliche und nachhaltige Lösung zur Sanierung von korrodierten oder undichten Betonschächten vorgestellt. Die Schacht-in-Schacht-Sanierung versteht sich als eine dauerhafte und effektive Alternative zu bekannten Sanierungsmetho­den und nahezu unabhängig von Witterungseinflüssen. weiter lesen

Klärender Stauraum für stürmische Niederschläge: ViaStorm von Mall (24.7.2014)
Das Regenklärbecken ViaStorm wurde von Mall als erstes serienmäßig her­gestelltes Anlagenkonzept für die Betriebszustände Becken­füllung, Durch­laufbetrieb, Evakuierung und Beckenreinigung vorgestellt. Das patentierte Ablaufmanagement soll eine erhöhte Trennschärfe zwischen Regen- und Schmutzwasser ermöglichen. weiter lesen

Abwasserentsorgung kostet 39 Cent/Tag (23.7.2014)
Die jährlichen Ausgaben für die Ableitung und Behandlung von Abwasser sind seit 2002 vergleichsweise stabil. Dies zeigen die Ergebnisse einer deutschlandweiten Umfrage zu den Wirtschaftsdaten der Abwasserbe­seitigung. Demnach zahlen die Deutschen pro Jahr knapp 143 Euro pro Person für die Entsorgung ihres Abwassers. weiter lesen

Mineralische Systemlösungen neu von Mapei für die Kanal- und Schachtsanierung (13.5.2014)
Mapei bietet mit dem „Instandsetzungs- und Sanierungssortiment für ab­wasserberührte Bauwerke“ eine Systemlösung auf mineralischer Basis für die Sanierung von Kanälen und Schächten neu an. Außerdem wird bei Ma­pei der Bereich „Tiefbau Instandsetzung und Sanierung“ künftig als eigen­ständige Abteilung geführt. weiter lesen

Neue Initiative engagiert sich für Sanierung des Kanalnetzes und Wassermanagement (13.5.2014)
Das Kanalsystem in Deutschland ist sanierungsbedürftig, aber bisher wird wohl zu wenig dagegen getan. Die Mitgliedsunternehmen der Tief­bauinitia­tive des Gesprächskreises Baustoffindustrie im Bundesverband Deutscher Baustoff-Fachhandel haben deshalb die „Initiative Verant­wortung Wasser und Umwelt“ gegründet. weiter lesen

„Califex“: Frischzellenkur für alternde, kunststoffisolierte Starkstromkabel (11.2.2014)
Mit einem speziellen Sanierungsservice will Siemens die Lebensdauer von kunststoffisolierten Starkstromkabeln um Jahrzehnte verlängern können. So können Netzbetreiber größere Investitionen vermeiden, die ein Kom­plettaustausch mit sich bringen würde; der Austausch von Ka­beln kann für längere Zeit aufgeschoben werden. weiter lesen

Entwässerung in großem Stil: Substratfilter für bis zu 3.000 m² jetzt mit DIBt-Zulassung (17.12.2013)
Der speziell für die Entwässerung von Verkehrsflächen entwickelte Sub­stratfilter ViaPlus hat auch als Großanlage für Flächen mit bis zu 3.000 m² die DIBt-Zulassung erhalten. weiter lesen

Fachbuch: Management groß angelegter Grundstücksentwässerungsanlagen (26.4.2013)
Das Betreiben und Instandhalten von groß angelegten Grundstücksent­wässerungsanlagen erfordert über die Regelaufgaben hinaus besonde­res Augen­merk. Dabei müssen wirtschaftliche und technische Ziele vor dem Hintergrund rechtlicher Vorgaben miteinander vereinbar sein. Ziel dieses Fachbuches ist es, genau dieses Wissen zu vermitteln. weiter lesen

Fachbuchhinweis: „Hochwasserschutz und Denkmalpflege“ (1.7.2012)
Hochwasserschutzbauten zählen zu den aufwän­digen Bauvorhaben der öffentlichen Vorsorge. Als technische Großstrukturen verändern sie dauerhaft die Standorte, die sie schützen sollen. Dabei kommen sie häufig in Konflikt mit deren baulichen und landschaftlichen Qualitäten. weiter lesen

Hochlastkanalrohrsystem von Rehau für die grabenlose Verlegung (11.8.2011)
Bei der Erneuerung oder Neuverlegung von Rohrleitungen erfreuen sich grabenlose Verfahren steigender Beliebtheit. Ihr besonderer Vorteil ist, dass sie gegenüber der offenen Bauweise sehr viel wirtschaftlicher sind und die Umweltbelastung erheblich reduzieren. weiter lesen

Gefahren durch extreme Niederschläge werden ab 2040 deutlich zunehmen (20.2.2011)
Der Klimawandel schreitet weiter voran. Deutschland muss deshalb schon ab dem Jahr 2040 ganzjährig mit einer starken Zunahme extre­mer Niederschläge rechnen. Damit drohen bereits in drei Jahrzehnten deutlich mehr Schäden durch Überschwemmungen. weiter lesen

Algorithmen erkennen und orten Leckagen in Wassernetzen (30.11.2010)
Wassernetze sind komplexe Systeme, und undichte Rohrleitungen können für Kommunen und Städten einen hohen finanziellen Schaden verursachen. Um dies zu verhindern, hat Siemens die Softwarelösung SIWA LeakControl entwickelt, die nicht nur Leckagen in den Wasserpipelines ausfindig macht, sondern diese auch permanent überwacht. weiter lesen

Entwässerungskonzept gemäß WHG-Novelle (18.9.2010)
Weil der Gesetzgeber es so will, wird der Regenabfluss in Siedlungsgebieten künftig eine andere Richtung nehmen. Es geht nicht darum, das Wasser bergauf fließen zu lassen - das wäre utopisch. Doch spektakulär ist trotzdem, was im Stillen vorbereitet wurde: weiter lesen

mehrstufiges Filtersystem soll schadstofffreie Versickerung von Niederschlägen ermöglichen (19.8.2004)
Weil mit der zunehmenden Urbanisierung immer mehr Dach-, Straßen-, Park- und Hof­flächen versiegelt wurden und werden, kommt es immer häufiger zu Hochwasser. Das von den versiegelten Flächen ablaufende Wasser wird vielerorts üblicherweise über das städtische Kanalsystem ab- und punktuell in Oberflächengewässer eingeleitet. weiter lesen

Revision und Erweiterung der RAL-Gütesicherung. Entwässerungstechnik Guss (22.9.2003)
Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Umweltschutz sprechen für den Ein­satz gusseiserner Abflussrohre bei der Gebäude- oder Grund­stücksent­wässerung. Dafür will das RAL-Gütezeichen Entwässerungstechnik Guss bei der Herstellung von Gussrohren und -formstücken für ein hohes Qualitätsniveau und Transparenz im Markt sorgen. weiter lesen

Güteschutz Kanalbau: Revision und Erweiterung der Gütesicherung RAL-GZ 961 (16.5.2003)
Die Gütegemeinschaft Herstellung und Instandhaltung von Abwasser­lei­tungen und -kanälen (kurz: Güteschutz Kanalbau) will durch ein umfas­sendes Qualifikationssicherungssystem zu einer fachgemäßen Ausfüh­rung von Bauleistungen in diesem Bereich beitragen. weiter lesen

Öffentliches Kanalnetz umspannt elf Mal die Erde (1.6.2001)
 Wie das Statistische Bundesamt zum "Tag der Umwelt" am 5. Juni mitteilt, entsprach die Gesamtlänge (446.000 km) der öffentlichen Abwasserkanäle Deutschlands im Jahr 1998 in etwa dem elfmaligen Erdumfang. weiter lesen

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)